Sehenswürdigkeiten

Das Hotel Zeitgeist Vienna liegt nicht nur gleich am neuen Wiener Hauptbahnhof und unweit des Wiener Zentrums entfernt, sondern bietet auch in unmittelbarer Umgebung einige kulturelle und entspannende Ausflugsziele. Gerne unterstützt Sie auch unsere Rezeption bei der Planung Ihrer Freizeitaktivitäten. Zum Erkunden der Umgebung eignet sich natürlich auch unsere stunden- oder tagesweise mietbare Elektrokutsche eCAR Kia Soul.

Umgebungskarte und Sehenswürdigkeiten Wien

Wien Hauptbahnhof

Der im Herbst 2012 bereits in Teilbetrieb gegangene Hauptbahnhof Wien mit einer Größe von 109 Hektar ist derzeit die bedeutendste Infrastrukturmaßnahme für die Stadt und ihre Menschen. Nur 5 Gehminuten vom Hotelzeitgeist Vienna und 2,5 Kilometer Luftlinie vom Stephansplatz entfernt entsteht hier ein neues Stadtviertel, das sich mit seinem Herzstück – dem neuen Hauptbahnhof Wien – durch beste Verkehrsanbindungen (S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn und Bus) sowie hohe Wohn- und Lebensqualität auszeichnet.

Wien Stephansplatz

Der Stephansplatz markiert das Stadtzentrum von Wien und eignet sich sowohl ideal als Ausgangspunkt für Sightseeing-Touren als auch für ausgelassene Shopping-Tage. Der Stephansplatz ist vom Hotel Zeitgeist aus in weniger als 15 Minuten öffentlich zu erreichen. Mitten auf dem Stephansplatz befindet sich sicherlich DAS Wahrzeichen Wiens und Österreichs bedeutendstes gotisches Bauwerk – der Stephansdom. Einige der umfangreichen Kunstschätze können allerdings nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

Verlieren Sie keine Zeit und entdecken Sie unsere speziellen Angebote für Ihren Wien-Urlaub.

Naschmarkt

Der seit 1786 bestehende Naschmarkt ist mit rund 2,3 Hektar der größte Detailmarkt Wiens. Unter dem Motto "Was es am Naschmarkt nicht gibt, brauchen Sie nicht." führen die Marktstände einfach alles. Wo japanische Buffets, italienische Grillspezialitäten, frischer Fisch und Meeresfrüchte, die klassische Wiener Küche, herrlich grüne Wiener Gurken und knackige Radieschen mit blutroten persischen Granatäpfeln wetteifern, wo urtümliches Wien nur wenige Schritte von der Atmosphäre des orientalischen Bazars entfernt ist, wird der Marktbummel zur kulinarischen und kulturellen Weltreise. 1977 eröffnete der Wiener Flohmarkt direkt neben dem Naschmarkt. Heute ist der Markt auf dem 7000 Quadratmeter großen Areal im Jugendstilambiente samstags Fixpunkt für Einheimische und Gäste. Rund 400 private und gewerbliche Anbieterinnen und Anbieter verkaufen hier ihre Waren.

Verlieren Sie keine Zeit und entdecken Sie unsere speziellen Angebote für Ihren Wien-Urlaub.

Botanischer Garten

Wie viele andere Botanische Gärten Europas wurde auch jener der Universität Wien ursprünglich als Hortus Medicus angelegt, um Studenten der medizinischen Fakultät eine mehr praktisch orientierte pflanzenkundliche Ausbildung zu ermöglichen. Der Botanische Garten kann über drei Eingänge (Mechelgasse/Praetoriusgasse, Oberes Belvedere/Alpengarten und Jacquintor) betreten werden und der Eintritt ist frei. Aus Sicherheitsgründen muss der Garten sporadisch geschlossen bleiben (z. B. Sturm). Leider ist die Mitnahme von Hunden und Fahrrädern im Botanischen Garten nicht gestattet. Es gilt grundsätzlich die Gartenordnung, die in den Informationstafeln aushängt.

Verlieren Sie keine Zeit und entdecken Sie unsere speziellen Angebote für Ihren Wien-Urlaub.

MUMOK - Museum für moderne Kunst

Als größtes österreichisches Museum für die internationale Kunst seit der Moderne fördert das mumok die Integration bedeutender Positionen österreichischer Kunst in den internationalen Kontext und vermittelt zugleich Internationalität innerhalb seines lokalen Umfeldes.

Verlieren Sie keine Zeit und entdecken Sie unsere speziellen Angebote für Ihren Wien-Urlaub.

Heeresgeschichtliches Museum

Militär- und Kriegsgeschichte, Technik und Naturwissenschaft, Kunst und Architektur verschmelzen im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien zu einem einzigartigen Ganzen. Zwischen 1850 und 1856 wurde das Bauwerk als Kernstück des Arsenals nach Plänen von Ludwig Foerster und Theophil Hansen errichtet, die damit den Stil der Wiener Ringstraße vorwegnahmen. Maurisch-byzantinisch und neugotisch sind die vorherrschenden Stilrichtungen. Heutzutage werden in diesem ältesten Museumsbau der Stadt die Geschichte der Habsburgermonarchie vom Ende des 16. Jahrhunderts bis 1918 und das Schicksal Österreichs nach dem Zerfall der Monarchie bis 1945 gezeigt. Dabei stehen die Rolle des Heeres und die militärische Vergangenheit auf hoher See im Vordergrund.

Weitere Details zu Öffnungszeiten, Führungen und Ausstellungen erhalten Sie direkt auf der Website des Heeresgeschichtlichen Museums.
www.hgm.or.at

Verlieren Sie keine Zeit und entdecken Sie unsere speziellen Angebote für Ihren Wien-Urlaub.

21er Haus

Das 21er Haus befindet sich in unmittelbarer Umgebung des Hotel Zeitgeist Vienna und versteht sich als ein Ort der künstlerischen Produktion mit der österreichischen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts im Mittelpunkt. Die Sammlungen des Belvedere, mit einer permanenten Präsenz im Obergeschoß des Gebäudes, dienen als Basis für die Forschungs- und Ausstellungsarbeit. Von diesen ausgehend wird eine Brücke über die Museumsarchitektur der Moderne hin zur zeitgenössischen Kunst geschlagen.
Die vorrangige Aufgabe des Museums ist es, die internationale Vernetzung österreichischer Kunst bis in die Gegenwart engagiert fortzuführen. Die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen als auch Artist- und Curator-in-Residence-Programme gewährleisten einen regelmäßigen Wissenstransfer und ermöglichen neue Blicke auf lokale und internationale Entwicklungen.

Verlieren Sie keine Zeit und entdecken Sie unsere speziellen Angebote für Ihren Wien-Urlaub.

Eissalon Tichy in Wien Favoriten

Eissalon Tichy

Die Tichy Eismarillenknödel sind ein Wiener Klassiker und nicht nur im Eissalon selbst, sondern auch in vielen Lokalen und Restaurants in ganz Wien erhältlich. Tichy lebt von Tradition, so auch beim Eissortiment. Deswegen kommt pro Saison höchstens eine neue Sorte auf begrenzte Zeit dazu. Die berühmtesten Sorten sind Haselnuss und Erdbeer, einfach unwiderstehlich. Vom Hotel Zeitgeist aus ist es nicht weit zum Eissalon und gerade in der warmen Jahreszeit können wir jedem Gast einen Besuch im Tichy nur ans Herz legen!

Verlieren Sie keine Zeit und entdecken Sie unsere speziellen Angebote für Ihren Wien-Urlaub.

Schloss und Museum Belvedere

Schloss Belvedere

Das Schloss Belvedere ist eine  Schlossanlage im Bezirk Landstraße. Das Obere Belvedere und das Untere Belvedere (benannt auf Grund ihrer Lage auf einem südlich der damaligen Stadt ansteigenden Hang) bilden mit der verbindenden Gartenanlage ein barockes Ensemble. Die beiden Schlossbauten beherbergen heute die Sammlungen des Belvedere (Österreichische Galerie Belvedere) und Räumlichkeiten für Wechselausstellungen. Am 15. Mai 1955 wurde im Oberen Belvedere der Österreichische Staatsvertrag unterzeichnet. Der Garten ist der älteste Teil der Anlage. Er wurde schon knapp nach dem Grundstückskauf um 1700 angelegt und war 1725 vollendet. Das Schloss Belvedere und die zugehörigen Gärten kann man vom Hotel Zeitgeist Vienna aus in gut 10 Minuten zu Fuß erreichen.

Verlieren Sie keine Zeit und entdecken Sie unsere speziellen Angebote für Ihren Wien-Urlaub.

Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn

Das Schloß Schönbrunn ist nicht nur Weltkulturerbe, sondern auch Österreichs meistbesuchte Sehenswürdigkeit. Das barocke, über Jahrhunderte im Besitz der Habsburger stehende Gesamtkunstwerk aus Schloss und Gartenanlage präsentiert sich weitgehend im historischen Originalzustand. Besucher erwarten zahlreiche Attraktionen von einer Tour durch die authentisch ausgestatteten Wohn- und Repräsentationsräume der Kaiserfamilie im Schloss über Irrgarten und Labyrinth im Garten bis zu einem eigenen Kindermuseum.
Vom Hotel Zeitgeist aus ist das Schloss Schönbrunn über den Wiener Hauptbahnhof super in knapp 30 Minuten erreichbar.

Verlieren Sie keine Zeit und entdecken Sie unsere speziellen Angebote für Ihren Wien-Urlaub.